Gratis bloggen bei
myblog.de

Bushido - Janine

Es war mal ein Mädchen, sie war etwas frühreif und sie macht es einem warm ums Herz wie Glühwein. Sie war noch jung, ihr Name war Janine; Mama war da,doch er hat gewartet bis sie schlief.Die Erfahrung hatte sie schon mit vierzehn gemacht, armes Mädchen, denn sie wohnt im schlimmsten Viertel der Stadt. Ihre Mutter hängt sich immer an die falschen Männer, an geldlose, aggressive alte Penner,so wie auch ihr Stiefvater war, aber Janine glaubte selber nicht was diesmal geschah,denn er sagte, dass er nicht mehr zu alt ist für sie und kurze Zeit darauf vergewaltigt er sie.Es wird ihr alles zu viel, weil er es immer wieder macht und genau wie jede Nacht, kommt er auch in dieser Nacht. „Du musst mir geben, was mir Mama nicht mehr geben kann.“ Und bald merkt sie, dass sie schwanger ist von diesem Mann. Ich erzähl dir ’ne Geschichte, sie ist wirklich wahr, über Janine, ein Mädchen, dass erst vierzehn war. Sie hatte keinen Ausweg mehr gesehen, sie wollte immer irgendwem vertrauen, aber wem?Sie konnte nicht einmal sich selbst vertrauen, sie war am Ende und verlor ihr ganzes Selbstvertrauen und obwohl doch alles immer so normal schien,ist alles im Arsch. Sie – sie hieß Janine.Sie ist schwanger, keiner darf es mitbekommen, wie soll sie es hinbekommen? Wie soll sie ein Kind bekommen? Eigentlich sind Freunde ja für so was da,sie hatte keine, als sie im neunten Monat war. Auf einmal fangen die Wehen an und schnell merkte Janine,jetzt kommt das Baby auf die Welt. Sie kommt nicht weit, die Treppen kommt sie runter,wo kann sie allein sein? Im Keller ihrer Mutter. Zwischen Spinnweben und Kartons sollte sie einen wunderschönen Jungen bekommen. Das Baby auf dem Schoß, sie weiß nicht was sie machen soll, sie weiß nicht mehr, ob sie weinen oder lachen soll. Aus Angst, mit dem Kind nach Haus’ zu gehen,bleibt sie erst mal einen Moment da draußen stehen. Sie ist erst vierzehn. Janine legte aus Angst vor Schlägen jetzt ihr Baby vor die Kirche und lief. Ich erzähl dir ’ne Geschichte, sie ist wirklich wahr, über Janine, ein Mädchen, dass erst vierzehn war. Sie hatte keinen Ausweg mehr gesehen, sie wollte immer irgendwem vertrauen, aber wem? Sie konnte nicht einmal sich selbst vertrauen, sie war am Ende und verlor ihr ganzes Selbstvertrauen und obwohl doch alles immer so normal schien,ist alles im Arsch. Sie – sie hieß Janine. Sie war keine, die mit vierzehn Nägel lackiert, eher eine, die mit vierzehn Schläge kassiert. Heute weiß es Janine, wenn es regnet wird sie nass, sie bereut es jeden Tag, dass sie ihr Baby nicht mehr hat. Sie wurde nicht glücklich und schämte sich so krass, sie dachte immer wieder, ihr Leben ist verkackt.’Ne gescheiterte Existenz, ihr Lifestyle ist Secondhand und sie war es leid einfach wegzurennen.Was soll sie machen, kriegt sie bald die Kurve? Sie kommt nicht klar, weil sie damals vergewaltigt wurde.Es ist Janine, vom Stiefvater entehrt und ihr Leben war für sie nicht mal einen Cent wert. Es war so, sie kämpfte bis zum Schluss, doch sie wusste, dass sie all dem jetzt ein Ende setzen muss und sie erinnert sich zurück an ihr Kind, sie weiß nicht weiter, stellt sich einfach auf die Brücke und – Ich erzähl dir ’ne Geschichte, sie ist wirklich wahr, über Janine, ein Mädchen, dass erst vierzehn war. Sie hatte keinen Ausweg mehr gesehen, sie wollte immer irgendwem vertrauen, aber wem? Sie konnte nicht einmal sich selbst vertrauen, sie war am Ende und verlor ihr ganzes Selbstvertrauen und obwohl doch alles immer so normal schien,ist alles im Arsch. Sie – sie hieß Janine.

Bushido feat. Chakuza & BizZy Montana-Fliegen 

Ich schau nach unten Jungs und Ihr versucht zu fliegen Ihr wollt nach den Sternen greifen aber bleibt verwundet liegen Yeah Ich schau nach unten und sie würden gern doch können nicht  Ihr wollt nach da oben doch Ich zeig euch wie die Hölle ist. Du bist nichts anderes für Mich als nur ein Opfer und ein Spasst  Alter egal ob Du so hart bist oder der Boss aus dem Knast  Du bombst alle machst dich voll bis dein Kopf zerplatzt
bevor du Mongo fragen kannst Oh mein Gott was war das  Das ist das Label mit dem keiner fickt schau denn wir sind Stars  Du bist ein Player mit dem keiner fickt ausser du Bezahlst  Ich seh die Waffen meiner Gegner doch bleib stehn wie ein harter Mann  Und siehst die Affen von denen jeder dein Vater sein kann  Das ist kein Glück mehr das steht über einer Diktatur  Du bleibst leider einer wie 2 Typen auf ner Flick-Flack Uhr
 Junge was willst du? Hat dein Label dir gesagt,dass ein echter Mann im Leben kein Penis haben darf?  Dann sei wenigstens so hart und laufe alleine zur Spraya und tauche ein und such dir ein paar Steine im See Du musst auch begreifen schau es ist vorbei jetzt mit dem Game  Weil deine Frau sich mehr verkaufen lässt als deine CD.  
 Ich schau nach unten Jungs und Ihr versucht zu fliegen  Ihr wollt nach den Sternen greifen aber bleibt verwundet liege Yeah Ich schau nach unten und sie würden gern doch können nicht  Ihr wollt nach da oben doch Ich zeig euch wie die Hölle ist.
 Du willst der nächste Stern am Himmel sein  Dann sag Mir doch wer Dich kennt
Denn Du siehst nicht nur aus  Nein Du arbeitest als Strichmännchen Zieh dein Kopf ein genauso wie Dein Schwanz  Du wirst niemals wie ein Gott reimen denn keiner glaubt daran  Und wenn Ich sage Du bist hässlig sehe Ich deine Augen auslaufen  Du willst was bereinigen dann hilf deiner Frau staubsaugen Das ist Killer-Combo Ich weiss das Ich hier bleibe  Ich bin wie Hitman,jede Line eine Klaviersaite Ich brauch nicht rumzufackeln hör doch Deine Scheisse an  Bevor Ich mit Dir rede lasse Ich alle 13 Geister ran  Ihr kommt nicht klar auf diesen Assi aus der Kleinstadt Dein Mädchen heisst in unseren Kreisen Tiefgarageneinfahrt  Der Unterschied ist Ich bin Multitalentiert
Du hast Dich von nem Krassen Gangster in ein Grufti transformiert  Und Du kannst noch soviel von Rap verstehn 2 werden die Besten bleiben  Guck Ich mach Dich nass und häng Dich auf an einer Wäscheleine.  Ich schau nach unten Jungs und Ihr versucht zu fliegen  Ihr wollt nach den Sternen greifen aber bleibt verwundet liegen Yeah Ich schau nach unten und sie würden gern doch können nicht  Ihr wollt nach da oben doch Ich zeig euch wie die Hölle ist.  Du kannst alles geben,alles nehmen und tragen was so geht  Mich fragen was so geht,ein Schlag bekommen und gehn Das ist kein Spaß denn Ich erzähl mal das es Krasser war  man versteh lieber Assozial und Fame als ein Aggro Star und Gay Tja,Es macht schon Sinn das Ich euch alle auseinander nehme
 Rap ist wie ein Puzzel ohne Uns zerfällt die ganze Szene  Mach den Mund zu es ist alles gesagt Und Ihr kriegt immernoch mit jedem Satz ein Balken in den Arsch Yeah!
 Ich schau nach unten Jungs und Ihr versucht zu fliegen  Ihr wollt nach den Sternen greifen aber bleibt verwundet liegen Yeah Ich schau nach unten und sie würden gern doch können nicht  Ihr wollt nach da oben doch Ich zeig euch wie die Hölle ist.